Fackelzug

Fackelzug

In Hirtenberg ist der Fackelzug am Vorabend des 1. Mai eine über Jahrzehnte gelebte Tradition, die ihren Ursprung vielleicht in einer Zeit hat, als in den drei großen Betrieben des Industrieortes noch mehr Arbeiterinnen und Arbeiter beschäftigt waren, als der Ort selbst Einwohner hatte.

Rund 150 Hirtenbergeinnen und Hirtenberger, eine Delegation der SPÖ Enzesfeld - Lindabrunn sowie Gäste aus Berndorf und Pfaffsätten zogen am Vorabend des 1. Mai begleitet von den Klängen des MV Hirtenberg durch den Ort. Bei der Abschlusskundgebung im Gemeindepark hatte Parteiobfrau Gisela Strobl ihren letzten offiziellen Auftritt als Bürgermeisterin der Marktgemeinde. Strobl zog eine positive Bilanz ihrer 14jährigen Amtszeit und dankte ihren Funktionärinnen und Funktionären für die Unterstützung bei der Gemeinde- und Parteiarbeit. LAbg. Mag. Karin Scheele nahm in ihrem Referat Bezug auf den Rückzug Strobls und dankte der Bürgermeisterin für ihre Tätigkeit in Partei und Gemeinde. Sowohl Strobl als auch Scheele zeigten sich überzeugt, dass mit Karl Brandtner als neuen Bürgermeister und Parteivorsitzenden beide Ämter in gute Hände gelegt wurden.

Im Anschluss daran klang der Abend bei Freigetränken und Würsteln gemütlich aus.

Aktuelles

Neue Tafel an der Ortseinfahrt!

...weiterlesen

Information der Straßenbauabteilung 4 bzgl. der Sperren der Abfahrtsrampen Zubringer A2 – AST Leobersdorf im Zuge der Umbauarbeiten

...weiterlesen
Help GV Logo Triestingtal Logo Triestingtal Logo Tridok Logo
Fundgegenstände