Kunst- und Kulturwerkstatt Hirtenberg

Das ehemalige Winzerhaus in der Alten Gasse ist fein herausgeputzt, die Wände mit Bildern dekoriert, allerhand Altes malerisch drapiert. Anlass dafür ist die feierliche Eröffnung der Kunst und Kulturwerkstatt des Künstlerehepaars Rosemarie Romy Eder und Herbert Chouli Baszolich am 9. August in Hirtenberg. Und beide haben sich einiges vorgenommen. Das idyllisch am Waldrand gelegene Domizil eignet sich – auch atmosphärisch – ideal für die kulturellen Zukunftspläne, die die zwei Künstler im Kopf haben. „Alle Kunstsparten sollen hier Eingang finden, egal ob bildende oder darstellende Kunst wie Keramik, Mal- und Radierkurse, Fotografie, Skulpturen, Tanz und vieles mehr", skizziert Chouli Baszolich die Vorstellungen.
Über das Jahr verteilt können sich Interessierte bei vier bis sechs geplanten Ausstellungen vom Schaffen des Hirtenberger Künstlerehepaars selbst ein Bild machen. Auch Künstler aus der Region werden Gelegenheit haben, sich und ihre Werke zu präsentieren. Ein Gedanke, den Bürgermeisterin Gisela Strobl in ihrer Eröffnungsrede gerne aufgreift: „Hirtenberg ist eine sehr kleine Gemeinde und deshalb ist es für mich umso erfreulicher, zwei so renommierte Künstler im Ort beherbergen zu dürfen. Die vielen Ideen der beiden und die geplanten Projekte wie Ausstellungen, Mal- und Zeichenkurse, Workshop mit der NMS, Unterstützung beim Weihnachtsmarkt bis hin zur Mithilfe bei der Entstehung des Schutzengerl-Tals sind für unsere Gemeinde, und ich möchte sagen, darüber hinaus auch für das ganze Triestingtal und für die Region eine begrüßenswerte Bereicherung." Der Vorsitzende der Wiener Neustädter Künstlervereinigung Prof. Manfred Pfeifer zeichnet den künstlerischen Werdegang des Paares nach und erklärt deren Schaffen aus künstlerischer Sicht. Eder studierte Design auf der HTL Spengergasse und ist auf Acryl- und Aquarellmalerei spezialisiert. Bevorzugte Motive sind Blumen, Tiere, Obst und Gemüse. Mag. art. Baszolich ist Absolvent der Akademie der Bildenden Künste und Schüler von Rudolf Hausner und Arik Brauer, heute ist er Vorstandsmitglied der Wiener Neustädter Künstlervereinigung. Baszolich malt vor allem Landschaften mit mythologischem Bezug sowie Portraits und Familienbilder in höchster Qualität. Mit der Eröffnung des Ateliers in der Alten Gasse kehrt die gebürtige Hirtenbergerin Romy Eder nach langen Jahren in Ternitz und Wien wieder zu den Wurzeln ihrer Kindheit und Jugend zurück. Für Bürgermeisterin Gisela Strobl die Gelegenheit, eine viele Jahre zurückliegende Kinder – und Jugendfreundschaft neu zu beleben: „Wie so oft im Leben haben sich auch unsere Wege nach der Schulzeit getrennt. Jetzt ist die Möglichkeit, diese alte Freundschaft wieder aufleben zu lassen und diese zu pflegen."
Noch in den Ferien startet die Kunstwerkstatt unter dem Motto „Sich Zeit für die eigenen Talente nehmen" Malkurse für Kinder und Erwachsene. Jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag von 9:30 bis 12:30 Uhr steht das Atelier samt fachkundiger Anleitung gegen Unkostenbeitrag zur Verfügung. Auskünfte und Anmeldung: 0650/364 24 99 Baszolich
0650/365 20 50 Eder
Baszolich.eder@utanet.at

Aktuelles

Wechsel im Gemeinderat

...weiterlesen

So hat Hirtenberg gewählt!

...weiterlesen
Help GV Logo familienfreundlichegemeinde Logo Triestingtal Logo Tridok Logo
Fundgegenstände