Kapellensegnung und Hauptplatzeröffnung

Am Freitag, 14. Oktober, eröffnete die Marktgemeinde Hirtenberg mit einem kleinen Fest den umgestalteten Hauptplatz und die frisch renovierte Brucker Kapelle. Die Restaurierung der Kapelle war notwendig geworden, da das denkmalgeschützte Gebäude zahlreiche Schäden aufwies. Über das Denkmalamt wurde die Genehmigung eingeholt. Die Bad Vöslauer Künstlerin Mag. Ulla Reithmayr restaurierte das Brucker Kreuz in der Kapelle, die Schlosserei der Justizanstalt Hirtenberg unter GR Peter Steinhofer die Fenstergitter und das Tor. Die Reinigungs-, Verputz- und Malarbeiten wurden ebenso vom Bauhofteam der Marktgemeinde durchgeführt wie die Gestaltung der Außenanlage. Gesponsert wurde die Renovierung von Vbgm. Ing. Franz Malzl, Helmut Braune, Manfred Teurezbacher, Josef Wöhrer und dem Hirtenberger Pensionistenverband. Zurück auf dem Hauptplatz dankte Bürgermeisterin Gisela Strobl Christoph Linsbichler, Markus Papst und Andreas Homm für ihre hervorragende Arbeit sowohl bei der Kapellen-Restaurierung als auch bei der Gestaltung des Hauptplatzes sowie gGR Karl Brandtner für die gelungene Umsetzung beider Projekte. Bereits im Frühsommer wurde auf dem Hauptplatz ein von der Tischlerei der Justizanstalt Hirtenberg gebautes Nützlingshotel aufgestellt und eine Wildblumenwiese angelegt. In der Folge baute das Bauhofteam eine Kräuterspirale sowie die Auflage für das beleuchtete Gemeindewappen. Die Firma A.H.A. - Flowers bepflanzte Kräuterspirale und Wappenauflage, die Glaserei Markus Haas fertigte das Gemeindewappen.

Begleitet von den Klängen des MV Hirtenberg und verwöhnt von den Heurigenschmankerln und Weinen der Familie Gehmayer genossen zahlreiche Hirtenbergerinnen und Hirtenberger bei schönen Spätsommerwettern noch lange ihren neu gestalteten Hauptplatz.

Aktuelles

Wechsel im Gemeinderat

...weiterlesen

So hat Hirtenberg gewählt!

...weiterlesen
Help GV Logo familienfreundlichegemeinde Logo Triestingtal Logo Tridok Logo
Fundgegenstände