Die Harmonie von Kunst und Schrott

Bei den Tagen des offenen Ateliers gab es in der Kunst- und Kulturwerkstatt von Rosemarie Romy Eder und Mag. art. Herbert Choulie Baszolich im alten Winzerhaus in der Alten Gasse in Hirtenberg zwei Tage lang Kunst vom Feinsten. Flower power-, Blumen- und Katzenbilder waren ebenso ausgestellt wie Portraits, mystische Malereien und Radierungen. Eine große Anzahl geschmackvoller Kunstbilletts sowie Kunst- und Dirndlkalender2016 richteten den Blick auf das langsam am Horizont auftauchende Weihnachtsfest sowie den Jahreswechsel. Künstlerischer Gast war dieses Jahr Dietmar Didi Holzinger. Mit seinen Schrottplastiken und der unkonventionellen kreativen Verwertung von Getränkedosen gelang Holzinger der Nachweis von Harmonie zwischen Kunst und Schrott. In seiner kargen Freizeit fertigt der „Schrottkünstler" nicht nur Skulpturen aus Müll und Schrott sondern auch Masken und Skulpturen aus Holz.

Mit unter den Besucherndes Ateliers waren dieses Jahr unter anderem Bürgermeisterin Gisela Strobl und ihr Vize Ing. Franz Malzl.

Romy Eder ist Absolventin der HTL Spengergasse Wien, Chouli Baszolich besuchte die Akademie der bildenden Künste und war Schüler von Größen wie Rudolf Hausner und Arik Brauer. Die Kunst- und Kulturwerkstatt in der Alten Gasse in Hirtenberg wurde am 9. August 2014 eröffnet.

Aktuelles

Wechsel im Gemeinderat

...weiterlesen

So hat Hirtenberg gewählt!

...weiterlesen
Help GV Logo familienfreundlichegemeinde Logo Triestingtal Logo Tridok Logo
Fundgegenstände